Samstag, 21. August 2010

Real Life

Frühschicht: Aufstehen um halb 5. Aus dem Haus um viertel nach 5. Arbeiten bis halb 3. Schlafen oder wahlweise direkt unter die Dusche und shoppen, ewig nicht gesehen Freunde treffen. Um 8 ins Bett.
Spätschicht: Schlafen bis 12. Frühstück. Um viertel nach 2 zur Arbeit. Arbeiten bis halb 11. Weggehen oder bis in die Nacht Gilmore Girls anschaun.

Ich glaube das was ich da gerade habe nennt man Real Life. Bin mir da aber noch nicht so ganz sicher und teste das noch eine Weile. 2 Wochen um genau zu sein. Dann ist zumindest das Arbeiten mal vorbei. Finde ich okay. 5 Wochen reichen dem armen Studenten um das ausgehungerte Geldbeutelchen wieder zu füllen.
Danach gehts nach Bremerhaven. Umzug. Ich ziehe endlich nach Stuttgart. Mit meinen Jungs. 3er WG. Es wird so gut werden. Im Moment üben wir das ganze schon im Haus von P. Seine Eltern sind nicht da. Aber in der WG wird eh alles anders werden. Anstatt ein Haus haben wir 65m². Aber das ist egal. Ich freu mich drauf. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr. Endlich weg aus Bremerhaven! Endlich weg aus dem Norden!

Montag, 2. August 2010

I am very busy these days

In den letzten Tagen bin ich mit meinen ersten 40 Paar Schuhen und fast meinem ganzen Kleiderschrank zunächst für den Sommer wieder daheim bei Mama und Papa eingezogen. Schon ne Umgewöhnung von 55m² aufs ehemalige Kinderzimmer aber was soll. I am back in Schwabenländle! Außerdem hab ich ziemlich kurzfristig noch nen Ferienjob gefunden. 5 Wochen lang heißt es jetzt: Im Schichtwechsel den Miniakkuschrauber montieren.
Meine Augenringe sind heute schon bemerkenswert, Leute!
Deswegen gehts auch bald ins Bett! 4.30 Uhr. Spätestens. Muss ich aus den Federn. Mein studentischer, also quasi nicht vorhandener Schlafrhythmus findet das schrecklich!
Ich gehöre zur arbeitenden Gesellschaft!

Außerdem habe ich heute das Geschenk für Bruderherz gekauft. Der werte Herr wurde gestern volljährig. Seine Wünsche waren auch ganz bescheiden: Haus, Boot & Auto. Naja was der kleine Bruder will, soll der kleine Bruder haben!

Dienstag, 27. Juli 2010

Berlin ♥

Berlin war... Hausparty mit DJ und Polizei. KaDeWe mit Früchten die ich noch nie gesehen geschweige denn gegessen habe. Shoppen, weil ich für Abend dringend noch ein Kleid gebraucht habe. DIE Zara Schuhe gesehen, die ich schon so lange will und sie doch stehen lassen, weil sonst das Konto weint. Kulturschock für das Landei in einem Berliner Club. Den ganzen Tag nur auf dem Sofa liegen und streiten, wer an den Ostbahnhof zum Einkaufen fährt. Letztendlich doch Pizza bestellen. Augenringe mit 10 Schichten Concealer verstecken. Schuhe mit Erdbeerwein und Wodka (gemischt versteht sich) wieder bequem trinken. Wieder viel tanzen. Kaputter Schuh und damit verbunden kaputter Rücken. Dem Taxifahrer betrunken die Welt erklären. Um 9 aufwachen. Flug ging um 8.25 Uhr. Deswegen spontan mit meinem Kumpel nach Stuttgart fahren anstatt nach Bremerhaven zu gehen. Daheim sein & feststellen, dass 90% der Bilder total verwackelt sind. Darüber lachen und versuchen die eigene Erinnerung wiederzubekommen.

Freitag, 23. Juli 2010

Mobiler Outfitpost

Ich sitze im Zug auf dem Weg zum Flughafen. Berlin rückt näher und ich habe ziemliche Langeweile. Hier also mein Reiseoutfit.
Shorts und Schuhe H&M // Bluse Tally Dings // Schmuck H&M sowie Vintage

Donnerstag, 22. Juli 2010

Berlin Baby!

Mathe habe ich heute glaube ich gerockt!
Deswegen habe ich mir das Wochenende in Berlin sowas von verdient. Ich war beim Friseur, bin schon kräftig am Packen, die letzte Ladung Klamotten dreht ihre Runden in der Waschmaschine und es gab nach langer Zeit mal wieder einen Anruf aus Indien.
Ein guter Tag dem nur ein noch besseres Wochenende folgen kann!

Montag, 19. Juli 2010

Es gibt nur eine Richtung, keinen Platz für Geisterfahrer

"Unsere Abfahrt hier in Geestenseth verzögert sich leider, da der Schienenersatzverkehrsbus leider das EVB Personal in Bremerhaven vergessen hat. Es kommt jetzt mit dem Bollerwagen hinterher. Aber keine Sorge sie sind gut zu Fuß!"

Anstatt mich heute mit Matrizen im Allgemeinen, Eigenwektoren, Eigenwerten und Gauss im Speziellen zu beschäftigen hab ich mich (mit etwas Verspätung, wie oben nachzulesen) mit Nathalie getroffen. Auf 12cm stöckelten wir über das Kopfsteinpflaster von Stade und haben die kleinen Plastikkärtchen mal wieder glühen lassen. Man könnte echt meinen wir können nichts anderes. Naja okay. Kellner verwirren vielleicht noch :P

Deichman 19,90 €

H&M 24,90€

H&M 9,90€

H&M 2,95€

jeweils um 2,50€

  3 Tage bis Ferien
  4 Tage bis Berlin
12 Tage bis Heimat
  2 Monate bis Umzug


Mittwoch, 7. Juli 2010

07/07/10

Leute morgen gehts nach Hause ins schöne Baden-Württemberg. Endlich. Ich freu mich so. Endlich mal weg aus diesem Alltagstrott hier und weg vom Norden! Ich als alte Chaosqueen hab den halben Kleiderschrank auf dem Boden verteilt und versuch seit Stunden das wichtigste in mein kleines Ryanair gerechtes Köfferchen zu packen. Nicht so einfach, wenn auch der dicke Uniordner mit muss. Nächste Woche hab ich Prüfungen. Lernen wird eh vernachlässigt am Wochenende. Aber was solls. Wird schon irgendwie. Wird immer irgendwie!
Kleid, Gürtel H&M // Cardigan Zara // Schuhe Tamaris

Mit Nathalie habe ich mich heute kurz in der Stadt getroffen.
Eine riesen Portion Eis, über den Deich stöckeln und Taschenkauf bei H&M (30€)
Man sollte mir eindeutig dieses kleine Plastikteil mit dem schwarzen Streifen wegnehmen!